Süßkartoffel-Gnocchi mit brauner Butter und gemischten Kernen

Diese himmlischen kleinen Klößchen leicht wie eine Wolke mit einem Hauch von erdiger Süße sind der Inbegriff eines köstlichen Herbstgerichts. Eine einfach Rezepte, einfach musst du fast nur du deine sußkartoffel im ofen stellen.. Der Gnocchi-Teig wird aus vier Zutaten zubereitet und dann in einer Pfanne mit brauner Butter gegart und schließlich leicht knusprig gebraten. Mit geröstetem Salbei und einer Mischung aus nussartigen Kernen verfeinert, wird Sie das herzhafte Knuspern der Gnocchis auf Wolke 7 schweben lassen.

Zutaten

Gnocchi

½ kg Süsskartoffeln (2 bis 3 Stück)

1 1/2 Tassen helles Weizenmehl (etwas zusätzlich zum Bestäuben)

1 großes Ei, Raumtemperatur, verquirlt

1 1/2 Teelöffel koscheres Salz

Sauce

3 Esslöffel Kürbiskerne

1 Esslöffel Sesamsamen

2 Teelöffel Mohnsamen

koscheres Salz und frisch gemahlener Pfeffer

1 Stück ungesalzene Butter

Eine Handvoll frischer Salbeiblätter, falls groß, klein geschnitten

Zubereitung

Schritt 1

Gnocchi: Kartoffeln in einem Topf mit 5 cm kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und kochen, bis sie die Kartoffeln mit einer Messerspitze leicht durchstechen können (20 bis 25 Minuten). Abgießen und abkühlen lassen, bis sie sich gut verarbeiten lassen. Die Kartoffeln schälen, vierteln und vollständig abkühlen lassen.

Schritt 2

Die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse oder einem Sieb in eine große Schüssel drücken. Mehl, Ei und Salz in die Schüssel geben und vorsichtig rühren, bis sich ein grober Teig bildet. Den Teig dabei nicht zu viel bearbeiten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig kneten, bis der Teig eine gleichmäßige Farbe hat (bei Bedarf die Arbeitsfläche und die Hände mit mehr Mehl bestreuen, damit er nicht klebt).

Schritt 3

Den Teig in 6 Stücke teilen; eines davon zu einem Strang mit einem Durchmesser von etwa 2 cm ausrollen. Mit einem Teigschaber oder einem Messer kreuzweise in 1,30 cm dicke “Kissen” schneiden. In einer einzigen Lage auf ein großzügig mit Mehl bestäubtes Backblech die Süßkartoffel in den Ofen stellen. Den Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholen.

Schritt 4

Sauce: Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Kürbiskerne, Sesam und Mohn hinzugeben und bei häufigem Schwenken der Pfanne rösten, bis die Kürbiskerne leicht aufplatzen, etwa 2 Minuten lang. Auf einen Teller geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5

Die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Schwenken schmelzen, bis sie goldbraun ist (8 bis 10 Minuten). Salbeiblätter in die braune Butter geben und etwa 45 Sekunden lang garen, bis sie sich leicht dunkel sind. Die Pfanne vom Herd nehmen. Salbei mit einer Gabel auf den Teller mit den Kernen geben.

Schritt 6

In der Zwischenzeit die Gnocchi in einem großen Topf mit reichlich gesalzenem Wasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen und al dente sind (3 bis 4 Minuten); dann abgießen. Die Gnocchi in die Pfanne mit der braunen Butter geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Unter gelegentlichem Rühren leicht anbraten, bis die Gnocchi an den Rändern knusprig werden, 3 bis 4 Minuten lang. Mit den Kernen und dem Salbei bestreut servieren.

Tipp

Beim Ausrollen und Formen des Teigs reichlich Mehl verwenden, damit er nicht klebt; überschüssiges Mehl fällt beim Kochen von den Gnocchis ab. Die gekochte Süßkartoffel sollte mit einer Kartoffelpresse (nicht mit einem Kartoffelstampfer) zerkleinert werden, damit der Teig nicht zu locker wird, und im zweiten Schritt nicht zu stark bearbeitet werden.

About The Author

Reply